Mag. Andreas Reiter

kennzeichnet seine Neugierde auf Menschen und Organisationen und er stellt am liebsten Fragen. Er unterstützt bei der Suche nach Lösungen ist aber auch bereit, Probleme zu würdigen. 

Im Sinne seiner systemischen Grundhaltung geht es ihm darum,

  • die Anliegen seiner Klient_innen ernst zu nehmen,
  • bei der Entstehung von neuen Sichtweisen und Erkenntnissen zu unterstützen, um individuelle Handlungsspielräume zu erweitern und gegebenenfalls einengende und belastende Muster zu erkennen und zu durchbrechen.
  • Um dies zu erreichen, nutzt und entwickelt er abwechslungsreiche Methoden und ist stets um eine angenehme und produktive Arbeitsatmosphäre bemüht.
Aus- & Weiterbildungen
  • Fachspezifikum für systemische Familientherapie (ÖAS).
  • Systemische Supervison & Coaching (ASYS, ÖVS).
  • Managing Gender and Diversity (ASYS, ÖAGG).
  • TutoriumstrainerInnenlehrgang TTL (ÖH und BM:BWK).
  • Studium der Philosophie an der Universität Wien mit den Schwerpunkten Wissenschaftsphilosophie und philosophische Frauen- und Geschlechterforschung.